fuchs-sachverstaendige.de

http://www.fuchs-sachverstaendige.de/components/com_gk3_photoslide/thumbs_big/160717Bild1.jpglink
http://www.fuchs-sachverstaendige.de/components/com_gk3_photoslide/thumbs_big/960010Bild2.jpglink
http://www.fuchs-sachverstaendige.de/components/com_gk3_photoslide/thumbs_big/370956Bild3.jpglink
http://www.fuchs-sachverstaendige.de/components/com_gk3_photoslide/thumbs_big/947712Bild4.jpglink
http://www.fuchs-sachverstaendige.de/components/com_gk3_photoslide/thumbs_big/518881Bild5.jpglink
http://www.fuchs-sachverstaendige.de/components/com_gk3_photoslide/thumbs_big/147061Bild6.jpglink
http://www.fuchs-sachverstaendige.de/components/com_gk3_photoslide/thumbs_big/268046Bild7.jpglink
http://www.fuchs-sachverstaendige.de/components/com_gk3_photoslide/thumbs_big/554177Bild8.jpglink
http://www.fuchs-sachverstaendige.de/components/com_gk3_photoslide/thumbs_big/939969Bild9.jpglink
http://www.fuchs-sachverstaendige.de/components/com_gk3_photoslide/thumbs_big/766205Bild10.jpglink
http://www.fuchs-sachverstaendige.de/components/com_gk3_photoslide/thumbs_big/131504Bild11.jpglink
http://www.fuchs-sachverstaendige.de/components/com_gk3_photoslide/thumbs_big/512544Bild12.jpglink
http://www.fuchs-sachverstaendige.de/components/com_gk3_photoslide/thumbs_big/542678Bild13.jpglink
PREV
NEXT

4. Hagel Akademie 26.04.2012


Am Donnerstag, 26. April 2012 fand die 4. Hagel Akademie in der Schwabenlandhalle in Fellbach statt. 

Das Programm finden Sie hier.

Norbert Hermann, AZT Automotive GmbH, Ismaning
Einflüsse der neuen Serienlacke auf die Reparatur
pdf-naktiv_04_48x
Petra Gäbler & Erwin Pristner, Dellendienst, Chemnitz + Josef Critelli, FormPur GmbH, Stuttgart
Theorie & Praxis zum Thema "Vorziehen zum Lackieren"
pdf-naktiv_04_48x
Thomas Rürup, Audatex Deutschland GmbH, Minden
Hagel-App für das iphone
pdf-aktiv_04_48x
Bernhard Link, Car.TV APE Ptacek Engineering GmbH, München
Marktzugänge für Hageldienstleister im APE-Terminportal
pdf-aktiv_04_48x

Roland Klimm, Hymer AG, Bad Waldsee
Unfall- und Hagelreparaturen an Wohnmobilen und Caravans 

Kontakt Zugangsdaten Ersatzteilkatalog Hymer-Fahrzeuge

pdf-naktiv_04_48x
Günter Neitzel, GN Special-Tool-Systems, Raisdorf
HBC Caravan-Reparatur: eine Smart-Repair-Alternative
pdf-aktiv_04_48x
Dietmar Jentgens, Captatech Systems, Heinsberg
Eine Premiere
pdf-aktiv_04_48x

4. Seminartagung der Hagel-Akademie
Expertentreffen auf hohem Niveau


Mit zahlreichen interessanten Informationen, verblüffenden Innovationen und vielfältigen Impressionen konnte die 4. Seminartagung der Hagel-Akademie, die in der Fellbacher Schwabenlandhalle stattfand, aufwarten. Veranstaltet wurde die Hagelakademie wie in den Vorjahren von der Firma Fuchs Sachverständige aus Göppingen. Die mit rund 120 Teilnehmern und Ausstellern gut frequentierte Veranstaltung überzeugte mit Beiträgen ausgewiesener Branchenexperten und hochkarätiger Fachreferenten, die als Garant für ein spannendes und abgerundetes Gesamtangebot standen. Tags zuvor hatte am gleichen Ort der 10. Sachverständigen-Workshop ähnliche Themen diskutiert. So ging es im Vortrag von Norbert Herrmann vom AZT/Automotive GmbH/Ismaning um die Einflüsse der neuesten modischen Serienlacke auf die Reparatur. Er gab dabei einen Überblick über die im Trend liegenden „stylischen“ Serienlacke, die im Reparaturfall jedoch oftmals nur unter zur Hilfenahme aufwändiger Verfahren wieder hergestellt werden können. Dem Beitrag von Petra Gäbler und Erwin Pristner vom Dellendienst Gäbler/Chemnitz sowie von Josef Critelli von der Stuttgarter FormPur GmbH zum Thema „Vorziehen zum Lackieren“ gingen eine ausführliche Befragung von Herstellern, Importeuren und Lackierereien sowie diverse Diskussionen voraus. Die Ergebnisse dieser fachspezifischen Recherchen stellten die Referenten eindrucksvoll vor, versäumten es aber auch nicht, auf noch vorhandene Fehlerquellen, Missstände sowie daraus resultierende Auswirkungen auf das Hagelgeschäft hinzuweisen.

Hagel-App vorgestellt

Wie man von jedem Ort und zu jedem Zeitpunkt die Kosten für eine Kfz-Dacherneuerung abrufen kann, erläuterte der Vertreter der Mindener Audatex Deutschland GmbH, Thomas Rürup. Ermöglicht wird diese Leistung dank einer kostenfreien „Hagel-App“ für das iPhone, die blitzschnell die Kostenaufstellung mit allen benötigten Teilen und notwendigen Details einschließlich Lackieraufwand anzeigt. So kann der Fahrzeugbesitzer bei einer Schadensbesichtigung direkt vor Ort umgehend und präzise informiert werden.

Das APE-Terminportal für Massenschäden, das seit 2008 zum Produktportfolio der Münchener APE Engineering GmbH gehört, stellte Dipl.-Ing. Bernhard Link in seiner nunmehr verbesserten und erweiterten Form vor. Er erläuterte, wie durch eine optimierte Transparenz, durch den schnelleren Informationsfluss und die verbesserte Übersichtlichkeit in Form einer „Ereignis-Landkarte“ nun auch die Hageldienstleister von dem Portal profitieren können. Die Dellenreparateure bekommen hier einen direkten Zugang zum „Marktplatz Hagelgeschäft“.

Als Vertreter der Hymer AG/Bad Waldsee informierte Roland Klimm über mögliche Unfall- und Hagelreparaturen an Wohnmobilen und Caravans. Dabei ging es neben allgemeinen Informationen zu Aufbaumerkmalen und Bauteilkonstruktionen speziell um die Vorgehensweise bei einer fachgerechten Reparatur mit Sonderwerkzeugen oder auch um den Austausch bzw. die Erneuerung kompletter Bauteile.

Hagelschäden an Wohnwagen

Ebenfalls mit dem Thema Wohnwagenreparatur beschäftigte sich Günter Neitzel von GN Special-Tool-Systems/Schwentinental. Er stellte in diesem Zusammenhang das bewährte und von allen Mitgliedern des CIVD (Caravaning-Industrie-Verband) anerkannte HBC-System – eine Smart-Repair-Alternative für den Caravan-Bereich - vor. Er erläuterte dabei nicht nur die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten sowie die Grenzen dieser Reparaturmöglichkeit, sondern machte auch auf spezielle Schulungsangebote sowie System-Werkzeuge aufmerksam.

Noch etwas intensiver beleuchteten Herbert Schaub (Camping Kuhn GmbH/Offenburg) und Tobias Eberhardt (Fuchs Sachverständige/Göppingen) das HBC-System. Anhand eines konkreten Falles gingen sie auf die Akzeptanz seitens der Reparaturbetriebe und der Kunden ein, erklärten aber auch die Sichtweise und Bedenken von Sachverständigen. Darüber hinaus stellten sie weitere alternative Reparaturmöglichkeiten vor.

Premierenstimmung herrschte bei dem Vortrag von Dietmar Jentgens, der in eindrucksvoller Weise eine geradezu futuristisch wirkende Innovation auf dem Gebiet der Hagelschaden-Erfassung vorstellte. Hinter der Entwicklung dieser ebenso durchdachten wie flexiblen Komplettlösung, die vor allem bei Massenschäden ihre Anwendung finden könnte, steht das Heinsberger Unternehmen Captatech Systems, das mit seiner ausgefeilten Geschäftsidee für allerlei Gesprächsstoff sorgte.

Abgerundet durch eine Abschlussdiskussion und das zusammenfassende Schlusswort ging eine Veranstaltung zu Ende, die den Teilnehmern viele neue Informationen und interessante Kontakte bescherte.